50
Verfügbarkeit wird überprüft
Lade Reisedaten

Von Yangon Central nach Bago mit dem Zug

05:00
Yangon Central
07:30
Bago
2h 30m
Stornierung möglich 
06:00
Yangon Central
07:45
Bago
1h 45m
Stornierung möglich 
06:30
Yangon Central
09:00
Bago
2h 30m
Stornierung möglich 
08:00
Yangon Central
09:45
Bago
1h 45m
Stornierung möglich 
15:00
Yangon Central
17:15
Bago
2h 15m
Stornierung möglich 
15:45
Yangon Central
18:00
Bago
2h 15m
Stornierung möglich 
17:00
Yangon Central
18:45
Bago
1h 45m
Stornierung möglich 
18:00
Yangon Central
20:25
Bago
2h 25m
Stornierung möglich 

Rangun nach Bago Fahrplan

Rangun nach Bago Fahrplan
Transport NameRoute TimePreis
Myanmar Railways Upper Class 05:00 – 07:30MMK 14,588
Myanmar Railways Upper Class 08:00 – 09:45MMK 12,764
Myanmar Railways Upper Class 15:00 – 17:15MMK 14,588
Myanmar Railways Upper Class 18:00 – 20:25MMK 12,764

Wie kommt man von Yangon nach Bago

Bago kann man gut als Tagesauflug von Yangon aus besuchen. Egal, mit welchem Transportmittel man fährt, man braucht gerade mal 2 Stunden. Bus und Zug sind sehr Geldbeutel-schonende Möglichkeiten, und auch relativ praktisch. Wenn man etwas Geld übrighat, kann man sich ein privates Taxi mieten und so selbst bestimmen, wie lange man an einem Ort bleiben will, und was man sehen möchte.

Von Yangon nach Bago mit dem Bus

Mit dem Bus von Yangon nach Bago zu fahren ist schnell und einfach. Es ist außerdem sehr günstig. Wenn man also nicht die finanziellen Mittel für ein privates Taxi oder einen Erste Klasse -Zug hat, dann ist das sicher die beste Option.

Die Busse fahren ziemlich regelmäßig und die Fahrt dauert lediglich 2 Stunden. Die Straßen sind in gutem Zustand und die Busse sind standardmäßig ausgestattet, im Vergleich zu anderen Routen zu beliebten Touristenzielen. Es gibt Busse mit und ohne Klimaanlage, weshalb man am besten vorher nach der Ausstattung frägt, um im April oder Mai nicht völlig durchgeschwitzt am Ziel anzukommen.

Tipp: Es ist ratsam, eigene Snacks einzupacken, da der Bus auf so einer kurzen Fahrt wahrscheinlich nicht unterwegs anhält.

Es gibt mehrere verschiedene Busunternehmen, die auf der Strecke in Frage kommen. Generell fahren die Busse vom Busbahnhof Saw Bwar Gyi Gone (in der Nähe des Flughafens) ab und kosten etwa MMK2000 (USD1,50/1,40€). Manche Busse fahren zu einem ähnlichen Preis von der Aung Mingalar Bus Station, die 20km außerhalb des Stadtzentrums liegt. Die Fahrkarten kann man im Voraus direkt an den Busbahnhöfen oder bei einer der Reiseagenturen im Zentrum von Yangon kaufen. Man muss auf jeden Fall genug Zeit einplanen, um zum Busbahnhof zu kommen, da Yangon bekannt ist für seinen Verkehr.

Von Yangon nach Bago mit dem Zug

Die Zugfahrt nach Bago ist weder landschaftlich noch sonst irgendwie besonders herausragend, aber mit dem Zug durch Myanmar zu fahren ist immer eine schöne Erfahrung und eine Möglichkeit sich unter die Einwohner zu mischen. Außerdem ist die Fahrt nur sehr kurz, und wenn man vorher noch nie mit dem Zug durch Myanmar gereist ist, wäre dies ein guter Einstieg in Bahnfahrten innerhalb dieses Landes.

Auch die Zugfahrt dauert nur knappe 2 Stunden und beginnt an der Yangon Central Train Station, die direkt im Stadtzentrum liegt.

Beachte: Obwohl der Zug teurer ist, als die Busfahrt, kann es sich lohnen, da man die lange Anfahrt zum Busbahnhof nicht miteinplanen muss.

Es fahren mehrere Züge über den Tag verteilt, von 6.00Uhr morgens bis 17.00Uhr abends. Die Züge # 3, 5, 31, 89, und 11 stehen zur Auswahl. Zug #89 fährt weiter nach Kyaikhto, daher ist er eine gute Wahl, wenn man zum „Golden Rock“ möchte.

Die Waggons der “upper-class” sind am bequemsten, da sie nicht so voll sind und die Sitze deutlich weicher sind – gepolsterte zurückklappbare Sitze wie die in den VIP Bussen – als die steinharten Bänke in der „ordinary class“. Die Preise für „upper-class Tickets schwanken, je nachdem, wo man sie kauft, aber man kann mit USD14 (13€) als Obergrenze rechnen. Wem es nichts ausmacht, auf den Komfort zu verzichten, der kann einiges an Geld sparen und für USD1 in der „ordinary-class“ reisen.

Von Yangon nach Bago mit dem Taxi

Wer etwas mehr Geld zur Verfügung hat, für den ist ein privates Taxi nach Bago eine gute Möglichkeit. Private Taxis sind nicht günstig, aber man ist schneller am Ziel, als mit Bus oder Bahn. Wenn man nur einen Tagesausflug machen möchte, ist dies die beste Art, alle Sehenswürdigkeiten in seinem eigenen Tempo zu sehen.

In Myanmar ein privates Taxi zu mieten, kann etwas verwirrend sein. Am besten bittet man sein Hotel, dies für einen zu organisieren. Die meisten Unterkünfte können ein Unternehmen oder einen Fahrer empfehlen, der einen nach Bago bringen kann. Die Taxis sollten um die USD40-50 (37-46€) für eine einfache Fahrt kosten.

Eine weitere Möglichkeit ist, direkt zur Ecke der Strand Sule Pagoda Road zu gehen und von dort aus einen Fahrer zu engagieren. Man hat so die Chance, einen besseren Preis zu bekommen, muss aber eventuell erstmal etwas Handeln. Wenn ein Fahrer einen Wucherpreis bietet, lehnt man einfach höflich ab und geht zum nächsten Fahrer. Die Fahrt nach Bago selbst sollte mit dem Taxi nur etwas mehr als eine Stunde dauern.

Warum nach Bago reisen

Bago selbst ist eine geschäftige und eher unauffällige Stadt. Die meisten Reisenden bleiben hier nicht über Nacht, da es nicht viel zu sehen gibt. Es ist jedoch ein netter Zwischenhalt auf dem Weg zum „Golden Rock“. Die Hauptattraktionen in Bago sind ein paar tolle Pagodas, vor allem die Shwemawdaw Pagoda, welche die höchste Pagoda in Myanmar ist.

Von Bago nach Kyaikhto

Die meisten Reisenden fahren durch Bago auf dem Weg zum Mount Kyaikhto. Dort kann man den berühmten goldenen Fels und die Pagoda sehen, die gefährlich auf der Spitze des Berges balancieren. Ein äußerst ungewöhnlicher Anblick! Von November bis März sind viele Pilger zu diesem heiligen Ort unterwegs.

Wer so nahe wie möglich beim “Golden Rock” übernachten möchte, findet einige höherklassige Hotels auf dem Gipfel von Mount Kyaikhto. Die meisten Reisenden übernachten jedoch im nahegelegenen Dorf Kinpun, wo es eine gute Auswahl an günstigeren Hotels und Restaurants gibt. Kinpun ist eine normale staubige burmesische Stadt, man sollte also nicht zu viel erwarten, außer einem Bett zum Schlafen und etwas Reis und Curry zu essen.

Man kommt ganz einfach nach Kyaikhto mit dem Bus von Bago. Die Fahrt dauert auch etwa 2 Stunden und kostet zwischen MMK2000-3000 (~USD2). Die Busse fahren am Nachmittag in Bago los. Man kann Bago auch komplett auslassen und direkt einen Bus von Yangon nehmen (MMK9000/USD/€).

Der Zug von Bago nach Kyaikhto ist auch ein empfehlenswertes Transportmittel. Man ist nur drei Stunden unterwegs von Bago und fährt durch eine ländliche Idylle. Man steigt in der Stadt Kyaikhto aus und nimmt von dort ein öffentliches Taxi zum Dorf Kinpun. Dieses braucht etwa 20 Minuten und kostet um die MMK3000(USD2).

Von Kyaikhto zum Golden Rock

Beachte: Die Tour zum “Golden Rock” ist nichts für jemanden mit Höhenangst. Die Straße schlängelt sich gefährlich an der Seite des Berges nach oben. Am besten nicht nach unten schauen!

Der Ausgangspunkt für alle Ausflüge zum “Golden Rock“ ist das Dorf Kinpun, etwa 15 km nordöstlich von Kyaikhto. Von dort aus fährt man mit einem öffentlichen Pickup Truck, der losfährt, sobald er voll ist. Allerdings bringt dieser einen nicht auf den Gipfel des Berges. Die Fahrt dauert etwa 45 Minuten und das sind unvergessliche 45 Minuten, garantiert! Eine einfache Fahrt kostet MMK2500 (USD2).

Auf diesem Teil der Fahrt hält man sich am besten an seinem Sitz fest, und versucht nicht nach unten über die Klippe zu schauen. Mit den verrückten Fahrern, die mit voller Geschwindigkeit die scharfen Kurven nehmen, dem Bergrücken auf der einen und dem Abgrund auf der anderen Seite, fühlt man sich nicht besonders wohl in diesem Truck.

Wenn der Truck beim letzten Halt, knapp unter dem Gipfel anhält, muss man aussteigen, da es angeblich zu gefährlich ist, weiter nach oben zu fahren. Die Einheimischen fahren jedoch einfach weiter im selben Truck. Der wahre Grund dafür ist, dass sie einem weitere USD10 abknöpfen wollen für den Weitertransport in einem primitiven Palanquin, in dem man direkt auf den Gipfel gebracht wird. Wir finden nicht, dass dies eine Erfahrung ist, die es wert ist, da wir gegen diese Art von Transportmittel sind. Die Alternative ist ein etwas ermüdender 40-minütiger Aufstieg auf den Gipfel. Die Wahl liegt bei jedem selbst.

Wenn man am “Golden Rock” ankommt, muss man eine Eintrittsgebühr von MMK6000 (USD4,50/4€) bezahlen.

Beachte, dass es Frauen nicht gestattet ist, sich dem Fels an sich zu nähern. Wie bei vielen anderen heiligen Stätten in Myanmar auch, ist der Zutritt nur Männern erlaubt.

Wer richtig gut in Form ist, und eine Herausforderung sucht, kann auch von Kinpun zum Gipfel des Berges wandern. Der Aufstieg dauert insgesamt bis zu 5 Stunden. Preise und Tourguides erfrägt man am besten in seinem Hotel.

Weiterreise von Bago

Nachdem man den “Golden Rock” auf seiner Liste abgehakt hat, gibt es immer noch genug weitere außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten in Myanmar.

Auf keinen Fall verpassen sollte man den magischen Inle See oder die vielen sehenswerten Dinge um Mandalay. Zu beiden diesen Orten kommt man von Bago täglich mit dem Zug oder Bus. Man muss sich aber auf eine relativ lange Fahrt gefasst machen.

Wer lieber abseits der ausgetretenen Pfade unterwegs ist, kann sich auf den Weg zur südlichen Halbinsel machen, wo man über die Stadt Mawlamyine hinkommt. Diese Stadt inspirierte Rudyard Kipling zu seinem Gedicht ‘Mandalay’. Sie ist ein toller Ausgangspunkt, um die Pagodas, Höhlen und Strände der Umgebung zu erkunden. Die Züge fahren mehrmals täglich und brauchen etwa 7 Stunden. Mit den Bussen ist man etwas schneller am Ziel.

Näher an Bago ist die ruhige, Backpacker-freundliche Stadt Hpa-An. Die nette kleine Stadt bietet eine entspannte Atmosphäre inmitten einer wunderschönen Berglandschaft. Von Bago und vom „Golden Rock“ fahren regelmäßig Busse dorthin. Man ist 5 Stunden unterwegs von Bago und 3 Stunden von Kyaikhto.

Rangun nach Bago Reiseziel-Rezensionen

3.8
4 Kundenbewertungen
5
50%
4
25%
3
0%
2
0%
1
25%
KC
5
Zug #11 Gehobene Klasse, Myanmar Railways, 05.12.2018
Easy, smooth transaction. You just have to show up at the train station!

Populäre Routen in Burma