50
Verfügbarkeit wird überprüft
Lade Reisedaten

Von Siem Reap AVT nach Ratanakiri mit dem Minibus

08:00
Siem Reap AVT
16:30
Banloung AVT, Ratanakiri
8h 30m

Wie kommt man von Siem Reap nach Banlung (Banloung)

Banlung ist die Hauptstadt der Provinz Ratanakiri im Nordosten Kambodschas. Sie grenzt an Vietnam und Laos und ist bekannt für das bergige Gelände, die Wasserfälle, und die Schwierigkeit, hinzukommen. Die meisten Verbindungen gibt es von Phnom Penh aus, aber man kann auch von Siem Reap aus fahren. Es gibt einige Unternehmen, die die 460km lange Strecke in Bus oder Minivan anbieten. Außerdem kann man ein privates Taxi oder ein Gemeinschaftstaxi mieten.

Von Siem Reap nach Banlung mit dem Bus

Egal, für welches Transportmittel man sich entscheidet, man ist -je nach Saison- mindestens 8 Stunden unterwegs und fährt durch Stung Treng auf dem Weg. Früher fuhren die Busse durch Kampong Cham, welches näher an Phnom Penh liegt, aber seit die Straße von Siem Reap nach Stung Treng asphaltiert wurde, hat sich die Reisezeit von 14 auf 8 Stunden verkürzt (sofern es keine anderweitigen Verzögerungen gibt).

Nachdem es eine lange Reise ist, fahren Viele zuerst nach Stung Treng und am nächsten Tag erst weiter nach Banlung. Man kann gut einen Nachmittag damit verbringen, die Stadt am Fluss zu erkunden, und so die lange Fahrt etwas aufzulockern.

Früher wurden die Passagiere ohne Vorwarnung auf halber Strecke, in Stung Treng bzw. Kampong Cham in einen anderen Bus oder Minivan verfrachtet. Heutzutage fahren die meisten Anbieter die ganze Strecke, wobei es nicht schadet, das vorher abzuklären.

Nicht viele Unternehmen bieten die Busfahrt von Siem Reap direkt nach Banlung an, da die Reisebusse in Kambodscha hauptsächlich zwischen den großen Städten verkehren, und Banlung in Ratanakiri gehört nicht zu diesen.

Die Busse, die es gibt, fahren morgens gegen 7.00Uhr oder 8.00Uhr los und brauchen mindestens 8 Stunden. Alle bieten einen ähnlichen Service, ähnliche Preise und brauchen etwa gleich lang. Ticket kosten ungefähr USD13 (12,20€), und sie halten unterwegs mehrmals für Essen und Toilettengänge an. Die Reisebusse bieten grundsätzlich nummerierte Sitze und Klimaanlage.

Tipp Es ist empfehlenswert, alle Elektronik voll aufzuladen und Wasser und Snacks einzupacken, da es unterwegs nicht allzu viel Auswahl und kaum Strom gibt. Es ist nicht nötig, die Fahrt allzu weit im Voraus zu buchen, ein bis zwei Tage vorher ist ausreichend, sofern kein Feiertag ansteht, an dem die Kambodschaner oft heim zu ihren Familien reisen, und Transportmittel wie Straßen voller sind.

Um von Siem Reap nach Banlung mit einem großen Bus zu fahren, kosten Tickets USD21 (19,70€) und die Busse fahren durch Kampong Cham, wodurch die gesamte Fahrt 11 Stunden dauert.

Von Siem Reap nach Banlung mit dem Minivan

Minivans sind die beliebtesten Transportmittel auf dieser Strecke, da sie klein genug sind, um schnell zu fahren und dabei bis zu 12 Personen transportieren können, so dass das Unternehmen mehrere Fahrten anbieten kann. Es gibt ein paar Anbieter, die die Strecke von Siem Reap nach Banlung fahren, aber manchmal teilen sich auch mehrere Anbieter die Autos, oder sie haben gar keinen offiziellen Namen, weshalb man eine Reiseagentur oder sein Hotel bitten muss, einen Minivan für einen zu bestellen, da man die jeweilige kambodschanische Telefonnummer dafür braucht.

Normalerweise fahren die Minivans einmal am Tag. Sie fahren am frühen Morgen los, brauchen 8 Stunden und halten unterwegs an für Mittagspause oder Toilettengänge. Eine Fahrt kostet etwa USD25 (23,50€).

Es wird wahrscheinlich etwas eng im Auto werden, da die meisten Mitreisenden Einheimische sind, die jede Menge zu transportieren haben. Im Normalfall spricht niemand Englisch, weshalb man alle Informationen für die Ankunft bereit haben, und das Wort für Toilette auf Khmer kennen sollte. Man kann jederzeit um eine Pinkelpause bitten. Die Minivans fahren sehr schnell, egal wie die Straßenbedingungen sind; es wird also eine wilde Fahrt werden.

Die folgenden Unternehmen bieten einen Minivan Service an und sind einigermaßen zuverlässig:
– Rith Mony Bus Company, bietet Tickets für USD25 (23,50€)
– Asia Van Transfer haben Tickets zu einem ähnlichen Preis (USD24/22,50€) und fahren auch andere kleinere Orte an, zu denen die großen Busse normalerweise nicht fahren

Von Siem Reap nach Banlung mit dem Taxi

Taxis sind eine weitverbreitete Art, in Kambodscha zu reisen, da sie oft sehr schnell sind. Die Fahrer rasen so schnell wie möglich, damit sie noch Zeit haben, eine weitere Fahrt zu machen. Man kann entweder ein Taxi teilen oder ein privates mieten.

Gemeinschaftstaxis fahren mit 7 Personen oder mehr in einem normalen Auto. Sie stopfen das Auto bis zum Rand voll, weshalb manche Leute zwei Sitze buchen, um etwas mehr Platz zu haben.

Es gibt keine offizielle Abfahrtszeit, die Autos fahren los, sobald sie genug Passagiere haben. Da sie aber aufgrund der fehlenden Straßenbeleuchtung nur tagsüber fahren, fangen sie mit dem Beladen des Autos für die lange Fahrt am frühen Morgen an.

Ein privates Taxi ist genauso wild unterwegs, aber man kommt schneller und mit mehr Komfort ans Ziel. Man kann jederzeit anhalten, wenn man will und wird direkt zu seinem Ziel gefahren, und nicht nur am Busbahnhof abgesetzt. Der Nachteil ist, dass diese Fahrten sehr teuer sein können, da e seine lange Strecke ist. Der Preis schwankt zwischen USD80 und USD140 (75-131€), je nach Fahrer, und ob er bei einem Unternehmen angestellt ist, wie das Wetter ist, welche Saison und welcher Wochentag ist.

Normalerweise kann man ein Taxi über jede Reiseagentur oder sein Hostel buchen, aber sofern es kein offizielles Taxiunternehmen ist, lohnt es sich, vorher zu checken, mit welchem Auto man fahren wird.

Warum nach Banlung reisen

Banlung ist die Hauptstadt und gleichzeitig auch der größte Ort in der Provinz Ratanakiri. Es ist eine der abgelegensten Regionen Kambodschas und sieht daher nicht viele Touristen. Man findet hier aufgrund der Abgeschiedenheit aber auch einige der schönsten Landschaften des Landes und viele verschiedene Stämme.

Die Landschaft hier unterscheidet sich von den typischen Reisfeldern Kambodschas, da hier in den sanften Hügeln die Anfänge der Berge von Laos und Vietnam liegen. In Ratanakiri findet man auch den größten Nationalpark des Landes, Virachey, welcher alle möglichen Tiere, Pflanzen und wilde Natur bietet, und 60km nördlich von Banlung liegt.

Die Stadt Banlung ist nicht gerade groß, aber sie ist der Zugangspunkt zur Ratanakiri Provinz und der Ausgangspunkt für alle möglichen Unternehmungen des Eco-Tourismus, Wildnis, Dschungel und Wasserfälle, für die die Gegend bekannt ist. Sehr beliebt sind mehrtägige Trekkingtouren durch den Dschungel, bei denen man mit einem Guide Seen und Flüsse überquert, Berge erklimmt, unter den Sternen schläft und eingeborene Stämme triff. Viele Reisende erforschen die Gegend auch alleine mit einem gemieteten Mountainbike entlang der Trails im Wald und Off Road über das Land.

Weiterreise von Banlung

Banlung ist eine der abgelegensten Städte Kambodschas, deshalb ist es recht einfach von dort zu einer größeren Stadt zu kommen. Die Fahrt nach Phnom Penh wird am häufigsten gemacht und daher von vielen verschiedenen Unternehmen angeboten. Man ist etwa 8 Stunden unterwegs und zahlt USD9-USD15 (8,50-14€). Fahrten nach Siem Reap gibt es ebenfalls jeden Tag, und auch zu vielen anderen Städten kommt man, wenn man ein bis zwei Tage im Voraus ein Transportmittel bucht.

Tiefer ins Innere der Provinz Ratanakiri zu fahren ist ungewöhnlicher, aber trotzdem möglich, über verschiedene Reiseagenturen, Gasthäuser, oder Privatpersonen vor Ort findet man schnell ein Transportmittel. Den Trip zum Nationalpark sollte man über eine Agentur organisieren, da man einen Guide braucht, der einen führt und zeigt, wo man schlafen kann, weil es im Park selbst keine Unterkünfte gibt. Es gibt jedoch genug Tour Companies, die diesen Service anbieten.

Auch ein Ticket nach Laos kann man ganz einfach von Banlung aus kaufen. Es ist aber nicht ganz einfach, in die Hauptstadt von Laos zu kommen, da man mehrere Male umsteigen muss. Man sollte die jeweiligen Tickets erst am jeweils nächsten Stopp kaufen, da die Transportmittel recht unzuverlässig sind, und man sonst womöglich lange warten muss. Es ist besser, ein Ticket zu den 4000 Islands, Don Khong oder Pakse in Laos zu kaufen, als direkt eins nach Vientiane.

Das gleiche gilt auch für Vietnam. Man findet leicht einen Bus, der einen in die Stadt Pleiku, 4 Stunden entfernt, bringt und kann von dort Fahrkarten in andere Teile Vietnams kaufen. Man sollte immer mehrere Passbilder für das Visum bei sich haben, oder selbiges im Voraus arrangieren.

Kundenbewertungen von einer Gesamtzahl an 28 Fahrgästen die bereits auf dieser Route gereist sind.

Die Unternehmen, mit denen wir bei 12Go zusammenarbeiten, bieten drei verschiedene Arten von Service:

Billig, schnell, gut – aber meistens kann man nur zwei davon haben!
Billig & schnell ist leider oft nicht gut (z.B. Busse zur/von der Khao San Road, regionale öffentliche Busse oder Wagen der 3. Klasse im Zug)
Billig & gut, ist dafür aber nicht schnell. (z.B. VIP Züge in Thailand).
Schnell & sut ist meist nicht gerade billig (z.B. ein privater Limousinenservice, VIP24 Busse, im Gegensatz zu den Expressbussen).

Man muss also eine Wahl treffen! Wir möchten an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, dass obwohl wir alle unsere Angebote regelmäßig überprüfen, wir doch hauptsächlich ein Marktplatz für verschiedene Reiseagenturen sind. Dies bedeutet, dass unser Fokus auf dem Verkauf von Tickets und auf der Verfügbarkeit von Transportmitteln liegt. Ob sich in jedem Bus der Sitz ganz zurückklappen lässt, können wir leider nicht beeinflussen.

02.01.2018
van Regional, Asia Van Transfer
★★☆☆☆
I guess the trip was fine? We arrived at schedule, and had two breaks, one short and one for lunch. The van before lunch had plenty of Space, Even all seats were taken, but the seats were so bad! My back hurt a Lot after the first 4 hours. After lunch we had a different van, better seats for sure! But there was litterally no room for anyones legs. They had filled all the legroom with huge bags of rice. Halfway between lunch and destination, we should have a scooter in the allready overpacked van. The personal is good though, they don't speak much but they are kind when they do.

Popular Routes in Kambodscha