50
Verfügbarkeit wird überprüft
Lade Reisedaten

Von Pakse AVT nach Siem Reap mit dem Minibus

08:00
Pakse AVT
18:45
Siem Reap AVT
10h 45m

Wie kommt man von Pakse nach Siem Reap

Siem Reap ist das beliebteste Touristenziel in Kambodscha aufgrund seiner Nähe zu den Tempeln von Angkor, daher ist es relativ einfach von Pakse in Laos dorthin zu kommen. Die Entfernung zwischen den beiden Städten beträgt 300km, wofür man 9 Stunden braucht, wenn man via Stung Treng fährt, und nochmal deutlich länger über Kratie und Kampong Cham. Mit dem Flugzeug braucht man dagegen nur eine Stunde.

Da Pakse der Hauptverkehrsknotenpunkt im Süden von Laos ist, hat man von hier aus viele verschiedene Möglichkeiten, für etwa USD30 (28€) nach Kambodscha zu kommen (insbesondere Siem Reap ist sehr gut angebunden). Man kann mit einem Bus oder einem Minivan reisen, die alle regelmäßig von vielen Unternehmen angeboten werden, oder einen der täglichen direkten oder indirekten Flüge nehmen.

Von Pakse nach Siem Reap mot dem Bus

Die Distanz auf der Straße zwischen Pakse und Siem Reap via Stung Treng beträgt 530km, welche man in 9 Stunden zurücklegen kann, wenn alles ohne Probleme verläuft.

Es gibt einige Busunternehmen, die einen von Pakse an die Grenze oder nach Kampong Cham bringen, wo sie einen umsteigen lassen in einen anderen Bus, der dann nach Siem Reap oder Phnom Penh in Kambodscha fährt.

Es ist auf jeden Fall besser, wenn man die gesamte Strecke im selben Bus zurücklegen kann, da manchmal die Anzahl der Passagiere und das Timing nicht sonderlich gut abgestimmt sind, und man eventuell lange warten muss, oder am Ende keinen Sitzplatz hat.

Die großen Reisebusse fahren täglich am frühen Morgen ab, um die lange Fahrt an einem Tag zu schaffen. Grundsätzlich sind die Busse in Laos relativ komfortabel und bieten eine Wasserflasche für jeden Fahrgast, eine Klimaanlage und eine Toilette an Bord. Sie halten außerdem unterwegs für Mahlzeiten an. Das Personal hilft auch mit dem Visa-Prozess für Kambodscha, wenn man noch keines vorab beantragt hat, in dem sie die Formulare vorher bereithalten. Die vielen Tricks und Abzocke-Manöver, für die die Route Thailand - Kambodscha berühmt ist, sind auf dieser Strecke eher selten.

Die Fahrkarten kann man bei einer der Reiseagenturen auf der Straße oder in seiner Unterkunft kaufen. Die meisten Busunternehmen haben keinen Internetauftritt, oder sind nicht mal richtige Unternehmen. Man muss im Normalfall sein Ticket nicht weit im Voraus buchen, da es genügend Optionen gibt. Nur während der Hauptsaison (Dezember bis März) gibt es eventuell nicht genug Sitzplätze.

Beachte: Die meisten Busse, die in Siem Reap ankommen, fahren zum Busterminal 7km außerhalb der Stadt, was bedeutet, dass man eine kurze Fahrt mit dem Tuk-tuk einplanen muss.

Von Pakse nach Siem Reap mit dem Van

Minivans sind grundsätzlich schneller als Busse, da sie kleiner und wendiger sind, leichter durch den Verkehr kommen, und auf weniger Passagiere achten müssen. Es passen gewöhnlich 12 Passagiere in einen Minivan, plus deren Gepäck und eventuell weitere Waren, die transportiert werden sollen. Meistens bieten sie mehr Beinfreiheit als die Busse und haben eine Klimaanlage und eine Flasche Wasser für jeden Fahrgast.

Vans nach Siem Reap fahren früh morgens los, überqueren die Grenze gegen Mittag und kommen am selben Abend in Siem Reap an.

In vielen Fällen setzen einen die Minivans von Pakse an der Grenze ab, wo man dann für die restliche Strecke in einen kambodschanischen Minivan umsteigt (und unterwegs in Stung Treng Mittagspause macht). Einen Minivan muss man ebenfalls über eine der Reiseagenturen oder in seinem Hotel buchen, da nicht viele Unternehmen Online Booking bieten. Die Vans fahren ebenfalls jeden Tag; ein oder zwei Tage im Voraus zu buchen, reicht also aus.

Unternehmen, die Minivans zwischen Pakse und Siem Reap anbieten

Der Minivan von Asia Van Transfer (AVT) fährt um 8.00Uhr morgens und braucht 10,5 Stunden nach Siem Reap (USD30/28€).

Balaha Asia Express kostet mit USD34 (32€) ein wenig mehr, fährt ebenfalls am frühen Morgen los und braucht 10 Stunden.

Flüge von Pakse nach Siem Reap

Lao Airlines bietet direkte Flüge nach Siem Reap fünfmal pro Woche. An den anderen Tagen kann man mit einmal umsteigen fliegen, was zum Beispiel von Lao Airlines oder anderen regionalen Fluggesellschaften angeboten wird. Da Pakse aber kein großer Flughafen ist, wird man viel Zeit mit Umsteigen und Aufenthalten in Phnom Penh, Saigon, Vientiane oder Luang Prabang verbringen und daher oftmals genauso lang brauchen wie mit dem Bus.

Der Flug dauert etwa eine Stunde und kostet USD100 (94€) und mehr für einen einfachen Flug.

Visa-Formalitäten

Am besten beantragt man sein Visum im Voraus und umgeht so den Aufwand und den erhöhten Preisen an der Grenze. Das kann jedoch ein paar Tage dauern, wenn das also nicht in Frage kommt, kann man sein Visum trotzdem einfach bei der Einreise bekommen. Die Touristenvisas werden sofort am Schalter bearbeitet. Man zahlt dafür eine Gebühr, die je nach verschiedenen undurchsichtigen Faktoren schwanken kann, aber wohl bei etwa USD35 liegt (mehr, wenn man kein Passfoto dabeihat). Man muss auf jeden Fall genug USD dabeihaben, da es keine Geldautomaten oder Kreditkartenzahlung an den Grenzen gibt.

In Kambodscha zahlt man neben der einheimischen Währung in USD, deshalb ist es ratsam, im Voraus Geld zu wechseln. Andernfalls gibt es Geldautomaten, sobald man in Siem Reap selbst ist, oder auf der Busfahrt in Stung Treng hält.

Warum nach Siem Reap reisen

Angkor Wat ist inzwischen eine der am meisten besuchten Touristenattraktionen der ganzen Welt und der größte religiöse Tempel der Welt. Er wurde berühmt, nachdem die Tomb Raider Filme hier gedreht wurden, ist aber tatsächlich nur einer von vielen Tempelruinen der Angkor, die man um Siem Reap herum findet. Viele Leute kommen um diese beeindruckende Architektur des 11.Jahrhunderts zu sehen, aber Siem Reap hat noch viel mehr zu bieten, von Outdoor-Aktivitäten zu Shopping, Museen, lokaler Handwerkskunst und humanitären Unternehmungen, gepaart mit internationaler und regionaler Küche und einem ausschweifenden Nachtleben.

Ein beliebter Tagesausflug von Siem Reap aus, sind die schwimmenden Dörfer auf dem Tonle Sap See, in denen hauptsächlich vietnamesische Immigranten leben, die den größten Frischwasser-See Südostasiens zu ihrer Heimat und ihrem Lebensunterhalt gemacht haben, und nur selten an Land gehen. Man kann außerdem mit dem Fahrrad die hauptsächlich flache Landschaft außerhalb der Stadt erkunden, und Tempelruinen, tropische Märkte und typische Handarbeiten sehen. Mount Kulen ist eine weitere Attraktion der Natur, die einen Besuch wert ist, ein Wasserfall auf dem heiligsten Berg und der wichtigsten Pilgerstätte Kambodschas.

Weiterreise von Siem Reap

Siem Reap ist -über Land und in der Luft- sehr gut angebunden an andere Orte. Jedes Jahr kommen neue Flüge zu anderen Zielen in der Region hinzu, wodurch Siem Reap zum Hauptverkehrspunkt in Kambodscha wird.

Innerhalb Kambodschas kann man nach Sihanoukville oder Phnom Penh fliegen, oder über Land quasi überall hin fahren, zum Beispiel nach Bangkok in Thailand (via Poipet).

Siem Reap liegt im Nordwesten Kambodschas, und die meisten anderen Touristenorte sind leicht zu erreichen mit dem Bus über Phnom Penh, was dank der neu-asphaltierten Straße jetzt nur noch 4 Stunden entfernt ist.

Man kommt unkompliziert von Siem Reap nach Kampot, Sihanoukville und Mondulkiri via Phnom Penh mit dem Bus, Minivan, oder Taxi. Man kann auch mit einem Boot entlang dem Tonle Sap See und Fluss nach Phnom Penh oder Battambang fahren (6Stunden Fahrzeit) und so dem Verkehr auf der Straße entgehen.