Kanchanaburi nach Bangkok

Lade Reisedaten

Von Kanchanaburi Norden nach Bangkok mit dem Van

14:00
Kanchanaburi Norden
17:30
Khao San Tara Travel, Bangkok
3h 30m
E-Ticket 
17:00
Kanchanaburi Norden
20:30
Khao San Tara Travel, Bangkok
3h 30m
E-Ticket 

Kanchanaburi nach Bangkok Fahrplan

Kanchanaburi nach Bangkok Fahrplan
Transport-NamenReisezeitPreis
Tara Tour and Travel Regional 14pax 14:00 – 17:30฿ 250
Tara Tour and Travel Regional 14pax 17:00 – 20:30฿ 250

Die Anreise nach Bangkok von Kanchanaburi

Von Kanchanaburi nach Bangkok

Kanchanaburi ist eines der beliebtesten touristischen Ziele im Landesinneren von Thailand. Aus diesem Grund ist es kein Wunder, dass täglich Dutzende von Tourbussen, Nahverkehrsbussen und Kleintransportern auf der Strecke unterwegs sind. Und genau aus diesem Grund ist es empfehlenswert, beim Kauf eines Tickets besonderes Augenmerk auf die Endhaltestelle in Bangkok zu legen, da die Unternehmen ihre Passagiere zu unterschiedlichen Haltestellen bringen. Die verkehrstechnisch günstigst gelegene Endhaltestelle ist der nördliche Busbahnhof (Mochit), von dem aus Sie Ihre Reise zu vielen anderen Zielen im Norden und im Nordosten des Landes fortsetzen können. Zudem können Sie von diesem Busbahnhof auch den Flughafenshuttlebus zum Don Mueang Flughafen nehmen. Eine weitere günstig gelegene Endhaltestelle befindet sich am Victory Monument in dessen Nähe sich die gleichnamige BTS-Haltestelle befindet, und, in deren näherem Umfeld sich die Hauptgeschäftsstellen vieler Reisebusunternehmen befinden, mit deren Kleinbussen Sie alle Vororte und kleineren Orte rund um Bangkok erreichen. Eine weitere Endhaltestelle befindet sich in der bei Backpackern und Flashpackern beliebten Khao San Road und bietet sich insbesondere dann an, wenn Sie nur ein paar Tage in Bangkok bleiben möchten, um sich dann auf die Weiterreise zu begeben.

Von Kanchanaburi nach Bangkok mit dem Bus oder Kleintransporter

Die Kleintransporter des Unternehmens Kwan Chee Vee-Tour fahren stündlich in Richtung des nördlichen Busbahnhofs in Bangkok, der auch unter dem Namen Morchitbekannt ist. Der Busbahnhof in Kanchanaburi befindet sich zwischen der U-Thong Soi 4 und Soi 6 im südlichen Teil der Stadt. Da sich der Busbahnhof in rund 2,5 km Entfernung vom Stadtzentrum befindet (in dem sich die meisten Unterkünfte angesiedelt haben), nehmen Sie am besten ein Songthaew (10 THB pro Person) oder ein Motorradtaxi (normalerweise rund 40 THB) um dorthin zu gelangen. Die Fahrscheine für einen Kleinbus kosten 150 THB, wobei Sie beachten sollten, dass der Kofferraum der Busse nicht wirklich groß ist, weshalb es sich empfiehlt, bei umfangreicherem Gepäck ein zweites Sitzplatzticket zu erwerben. Der früheste Kleinbus des Unternehmens Kwan Chee Vee Tour fährt am Morgen um 04.00 Uhr los und erreicht Bangkok um 07.00 Uhr und der späteste Kleinbus fährt um 18.00 Uhr los.

Das Unternehmen Hanuman Tour Siam ist mit seinen Kleinbussen ebenfalls auf der Strecke tätig und fährt in Bangkok das Victory Monument an. Die Abfahrtshaltestelle des Unternehmens befindet sich im Norden von Kanchanaburi an der Kreuzung der Fernstraße 3199 (Lad Ya-Bo Ploy) und 3086 (Thanon Phra Kru Son). Diese Abfahrtshaltestelle ist insbesondere für all die Reisenden interessant, die sich bereits in dieser Gegend befinden, da sich die Haltestelle in nordwestlicher Richtung in 15 km Entfernung des Viertels mit den meisten Unterkünften befindet. Mit einem Fahrpreis von 180 THB sind die Tickets zwar ein wenig teurer, dafür ist das Unternehmen aber auch ein wenig schneller auf der Route unterwegs, und da sich die Endhaltestelle am Victory Monument befindet, welches ein wenig zentraler als der Morchit Busbahnhof gelegen ist, ist die Fahrt sicher eine Überlegung wert. Die Kleinbusse von Hamunan Tour Siam verkehren täglich alle 40 Minuten in der Zeit zwischen 05.00 Uhr und 18.20 Uhr.

Außerdem besteht eine Direktverbindung zwischen dem Busbahnhof in Kanchanaburi und dem Khao San Viertel in Bangkok. Allerdings kann einem die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Khao San Road ein wenig Kopfschmerzen bereiten, da ein Ticket mit 250 THB deutlich teurer ist. Thai Sriram ist eines der Unternehmen, das auf dieser Route verkehrt. Es fährt viermal täglich um 10.00 Uhr 12.30 Uhr 16.30 Uhr und 18.30 Uhr los und bringt seine Passagiere zum firmeneigenen Büro in der Chakrabongse Road, von dem Sie fußläufig alle günstigen Unterkünfte im Bereich der Soi Rambuttri und Phra Athit erreichen können, was zudem von Vorteil ist, wenn Sie Bangkok mit dem letzten Bus um Mitternacht erreichen.

Von Kanchanaburi nach Bangkok mit dem Zug

Kanchanaburi befindet sich an der Streckenführung der Nam Tok Linie, der südlichen, thailändischen Eisenbahn, die auch als Westlinie bekannt ist. Allerdings verkehren täglich nur zwei Züge zwischen Kanchanaburi und Bangkok, und zwar um 05.20 Uhr und um 12.50 Uhr. Leider benötigt die Eisenbahn, um ihr Fahrtziel im Bangkok zu erreichen, fünf nervtötende Stunden. Zudem sind beide Züge nur mit Sitzplatzabteilen ausgestattet. Sofern Sie aber über genügend freie Zeit und gesunde Bandscheiben verfügen, lohnt sich eine Fahrt über Land auf jeden Fall, um die wunderschöne Landschaft zu bewundern und vielleicht ein paar Bilder mit der Kamera zu verewigen. Tickets können Sie direkt vor Ort kaufen.

Von Kanchanaburi nach Bangkok mit dem Privattaxi

Der schnellste und bequemste Weg um von Kanchanaburi nach Bangkok zu reisen besteht mit einem Privattransfer des Unternehmens PGS . Hier können Sie zwischen einem Toyota Camry für maximal 3 Passagiere (3.000 THB) und einem Toyota Commuter wählen, wobei im Commuter bis zu neun Passagiere Platz finden (3.400 THB). Da es sich bei dem Reisepreis um ein Gesamtangebot handelt, zahlen Sie keine weiteren Mautgebühren oder zusätzliche Kosten für eine Abholung vor Ort oder dafür, dass das Unternehmen Sie zu einem bestimmten Zielort bringt.

Sehenswertes in Kanchanaburi: die Thai Myanmar in Sangkhlaburi

Nahe der thailändisch-burmesischen Grenze, im Verwaltungsbezirk Sangkhlaburi, liegt der Morgennebel wie ein transparenter Vorhang über der kaum sichtbaren, eleganten Silhouette der hölzernen „Mon-Brücke“. Junge, barfuß laufende Mädchen, die auf ihren Köpfen Stapel von Metallschüsseln ausbalancieren, hasten eilig von Wang Kha auf die andere Seite von Khuean Khao Laem. Und das Rattern der über das Wasser gleitenden Longtailboote läutet den Tag ein, während in der Ferne die goldene Pagode des Wat Mon glitzert; umgeben von einem Meer an üppigem Grün.

Und es gibt zwei Dinge, die jeder Besucher in Sangkhlaburi tun sollte. Nämlich einmal auf der Mon-Brücke nach Wang Khla zu laufen, um „Thailands Klein-Burma“ zu besichtigen. Ein Ort, in dem Männer noch traditionelle Wickelröcke tragen, Frauen und Kinder mit „Tanaka Puder“ auf den Wangen herumlaufen und wo es an jeder Ecke Straßencafés gibt, die schmackhafte „Mon Currys“ zubereiten, abgerundet von einem perfekten Postkartenausblick auf die Brücke, die Sie zwangsläufig an die 1.200 Meter lange Teakholzbrücke in Amarapura, der Stadt der Unsterblichen, erinnern wird, das heißt, sofern Sie schon einmal dort gewesen sind.

Die zweite Sache, die Sie unternehmen sollten ist eine Bootsfahrt zum versunkenen Tempel, welcher ehemals der Haupttempel der Mon-Ansiedlung war, bevor er im Jahr 1982 einem Stausee weichen musste. Da der Wasserstand des „Khao Laem Reservoirs“ allerdings während der meisten Monate des Jahres sehr gering ist, dürfte es kein Problem sein, den Tempel, der eine umwerfende Atmosphäre ausstrahlt, auch zu Fuß zu erkunden. Wobei dies im Sommer, wenn es öfters den ganzen Tag lang regnet, noch mehr Spaß macht, da der Tempel und die Brücke dann besonders geheimnisvoll erstrahlen. Die Boote sind ebenfalls erstaunlich preisgünstig und die Fahrt bis zum Tempel kostet nur 300 THB.

Ein noch größeres Highlight können Sie Ihrer Reise setzen, indem Sie sich eine Suite für 900 THB im „P Guesthouse“ leisten, welches auf der „thailändischen Seite“ der Brücke liegt. Die Suiten befinden sich im zweiten Stockwerk des Hauptgebäudes, sind perfekt ausgestattet und verfügen über einen Balkon mit einem atemberaubenden Blick über die Brücke und den Chedi Buddakhaya in Wang Khla. Falls Sie sich dazu entschließen sollten, auf der MonSeite zu bleiben, dann sollten Sie zumindest am Abend im „P Guesthouse“ beim Sonnenuntergang ein günstiges und leckeres Abendessen zu sich nehmen.

Unser Tipp: Obwohl es einige ortsansässige Busunternehmen gibt, die zwischen Kanchanaburi und Sangkhlaburi verkehren, sollten Sie die Fernstraße 323, welche zur Grenzstadt führt, am besten auf Ihren eigenen vier Rädern zurücklegen. Denn wenn Sie mit dem Bus fahren, geht Ihnen der halbe Charme der Reise verloren, da es nicht möglich ist, einen Zwischenstopp am Thong Pha Phum einzulegen, um auf den kleinen Hügel des Wat Tha Kha hochzulaufen, der einen malerischen Blick auf die Landschaft freigibt. Zudem können Sie keine Tasse des besten in Thailand angebauten Kaffees in einem der vielen kleinen No-Name-Cafés am Rand Ihrer Reisestrecke genießen und Sie können auch keinen Umweg über die heißen Quellen von Hin Tat fahren.

Populäre Routen in Thailand