Bangkok nach Ranong @ Fähre, Bus, Minibus, Flugzeug 24.11.2017

Von Southern Terminal nach Ranong mit dem Bus

09:00
Southern Terminal, Bangkok
19:00
Ranong Bus Station
10h
20:20
Southern Terminal, Bangkok
06:20
Ranong Bus Station
10h
21:00
Southern Terminal, Bangkok
07:25
Ranong bus station
10h 25m
Instant
21:00
Southern Terminal, Bangkok
07:25
Ranong bus station
10h 25m
Instant
21:00
Southern Terminal, Bangkok
07:00
Ranong Bus Station
10h
21:00
Southern Terminal, Bangkok
07:00
Ranong Bus Station
10h

Von Bangkok Tara Travel nach Ranong mit dem Minibus

18:30
Bangkok Tara Travel
08:01
Ranong Pier
13h 31m
18:30
Bangkok Tara Travel
06:13
Ranong Pier
11h 43m

Von Bangkok Tara Travel nach Ranong mit dem Minibus+Bus+Fähre Kombi-Ticket

18:30
Bangkok Tara Travel
06:36
Ranong Pier
12h 6m
18:30
Bangkok Tara Travel
08:34
Ranong Pier
14h 4m

Von Bangkok any hotel nach Ranong mit dem Charter

Jeder-
Bangkok any hotel
Zeit
Ranong
7h 45m
Erstattungsbetrag
  Fahrzeug, all inklusive
Jeder-
Bangkok any hotel
Zeit
Ranong
7h 45m
Erstattungsbetrag
  Fahrzeug, all inklusive
Jeder-
Bangkok any hotel
Zeit
Ranong
7h 45m
Erstattungsbetrag
  Fahrzeug, all inklusive
Jeder-
Bangkok any hotel
Zeit
Ranong
7h 45m
Erstattungsbetrag
  Fahrzeug, all inklusive
Jeder-
Bangkok any hotel
Zeit
Ranong
7h 45m
Erstattungsbetrag
  Fahrzeug, all inklusive
Jeder-
Bangkok any hotel
Zeit
Ranong
7h 45m
Erstattungsbetrag
  Fahrzeug, all inklusive

Von Don Mueang Airport nach Ranong mit dem Flugzeug

#DD7312
05:45
Don Mueang Airport
07:10
Ranong Airport
1h 25m
Instant 15kg
#DD7314
09:00
Don Mueang Airport
10:25
Ranong Airport
1h 25m
Instant 15kg
#DD7318
17:05
Don Mueang Airport
18:30
Ranong Airport
1h 25m
Instant 15kg

Die Anreise nach Ranong von Bangkok

Warum Ranong

Für die Mehrheit der Auswanderer, die in Thailand leben und speziell für diejenigen, die auf Phuket wohnen, hat Ranong einen besonders hohen Stellenwert, da der Ort den nächstgelegen Grenzübergang zum benachbarten Burma darstellt und somit ein beliebtes „Visarun“ Ziel ist. Allerdings verzeichnen die Visarunfirmen, die in Richtung Ranong fahren, seit dem Militärputsch im Jahr 2014 und den damit verbundenen Razzien gegen „Visarunner“, deutlich weniger Buchungen.

Obwohl Ranong auf den ersten Blick nichts anderes als eine ganz gewöhnliche Grenzstadt zu sein scheint, so ist es dem Örtchen trotzdem irgendwie gelungen, seinen ganz speziellen Charakter zu bewahren. Und Ranong profitiert nicht nur von seinem überwältigend leckeren Essen, das stark von der birmanischen und der chinesischen Küche beeinflusst ist, sondern auch von den zurückliegenden Reformen und den derzeitigen Veränderungen in Myanmar.

Eines der Hauptbetätigungsfelder derer, die in der regenreichsten Provinz Thailands leben, besteht im Angebot von diversen Tauchtouren, bei denen es zu den majestätischen Surin Inseln oder den Burma Banks geht, welche zu Recht zu den erstklassigsten Tauchzielen auf der ganzen Welt gehören. Die charmanten Inseln Koh Phayam und Koh Chang (bitte verwechseln Sie die zuletzt genannte nicht mit der gleichnamigen Insel Koh Chang in der Provinz Trat!) stellen eine ideale Wahl für all die dar, die einmal alles hinter sich lassen wollen, um in einem Ort, fernab des Alltags, in einer sinnlichen Atmosphäre zu schwelgen.

Die Anreise nach Ranong von Bangkok

Da Ranong nicht an den öffentlichen Schienenverkehr angebunden ist, befindet sich der nächstgelegene Bahnhof an der Golfküste in Chumphon. Theoretisch können Sie zuerst mit dem Zug von Bangkok nach Chumphon fahren, wobei die Reisezeit zwischen 7 und 9 Stunden beträgt und dann in Chumpon in den Bus nach Ranong (zwei Stunden Fahrtzeit) steigen. Dies ist aber nur sinnvoll, falls Sie aus irgendwelchen Gründen einen Zwischenstopp in Chumpon einlegen wollen oder zuvor vielleicht auf Koh Tao waren.

Von Bangkok nach Ranong mit dem Bus

Alle Busse in Richtung Ranong fahren vom südlichen Busbahnhof Sai Tai Mai in Bangkok ab. Den Busbahnhof finden Sie auf der Phutthamonthon Sai Road im Bezirk Thonburi, an der Westseite des Chao Phraya Flusses und er ist bequem mit dem Taxi zu erreichen. Die Reisezeit von Bangkok nach Ranong beträgt etwa 8 bis 9 Stunden, wobei die Anreise mit dem Nachtbus die bequemste Anreisemöglichkeit darstellt, da Sie wertvolle Reisezeit bei Tageslicht sowie ein paar Baht für ein Hotelzimmer einsparen können.

Das Busunternehmen Niomit Tour bietet Express-, VIP- und VIP24-Busse an, welche alle um 20.00 Uhr von Bangkok aus abfahren und ihr Fahrtziel zwischen 04.50 Uhr und 05.30 Uhr am Morgen erreichen. Der Fahrtschein für den VIP-Bus oder den VIP24-Bus beinhaltet eine kleine Mahlzeit. Bei der Fahrt mit dem Expressbus werden hingegen nur Snacks angeboten, die eigentlich eine ehr untergeordnete Rolle spielen, es sei denn, dass Sie eine Naschkatze sind. Fahrscheine für den Expressbus kosten 460 THB, für den VIP-Bus 550 THB und für den VIP24-Bus 710 THB. Sollten Sie allerdings ein paar Baht übrig haben, empfiehlt sich die Fahrt mit dem VIP24-Bus, da Sie in diesem über mehr Bein- und Ellenbogenfreiheit verfügen. Außerdem ist uns zugetragen worden, dass die Expressbusse auf ihrem Weg nach Ranong an zu vielen Haltestellen haltmachen, um Reisende aufzunehmen und um diverses Ladegut entgegenzunehmen, wobei störenderweise bei jedem Halt die komplette Beleuchtung im Bus eingeschaltet wird. Falls es Ihnen allerdings nichts ausmacht, wenn die Fahrt etwas länger dauert, dann ist die Anreise mit einem Expressbus aber auch in Ordnung.

Unser Tipp: Seien Sie darauf vorbereitet, dass Ihre Fahrt in einem Langstreckenbus an den Aufenthalt in einem Kühlhaus erinnert, da alle Busse, so auch die des Unternehmens Niomit, ein Problem mit der Einstellung ihrer Klimaanlagen haben, sodass es während der Fahrt an Bord wirklich eiskalt wird.
Daher ist es empfehlenswert möglichst warme Bekleidung für die Fahrt auszuwählen, da die für die Nachtfahrt ausgehändigten Decken auf keinen Fall ausreichen, um Sie warmzuhalten.

Auf dem Luftweg von Bangkok nach Ranong

Auch wenn Sie es üblicherweise vorziehen auf dem Landweg zu reisen, so zahlt sich in manchen Fällen eine kurze Flugreise doch aus. Denn mehrere der Billigfluglinien in Thailand bieten zu bestimmten Zeiträumen Tickets zu ermäßigten Preisen an, sodass Sie immer einmal schauen sollten, ob Sie nicht ein Schnäppchen machen können.

Nok Air bietet zum Beispiel zwei Direktflüge vom Don Mueang International Airport in Bangkok nach Ranong an und Sie haben die Wahl zwischen einem Flug am frühen Morgen, um 06.00 Uhr oder einem Flug am Spätnachmittag, um 17.05 Uhr. Die Flugzeit beträgt 1 Stunde und 25 Minuten und ein Ticket kann schon ab 1.150 THB erworben werden, wobei die Promotionangebote teils weitaus günstiger sind. Allerdings sollten Sie beachten, dass sich der Flughafen von Ranong etwa 22 Kilometer weit südlich befindet, sodass Sie noch ca. 40 Minuten Fahrtzeit einkalkulieren sollten, um vom Flughafen nach Ranong zu gelangen.

Ranong und seine Verkehrsanbindung

Das Unternehmen Rung Kit bietet eine Expressbusverbindung von Ranong nach Phuket an. Die Fahrtzeit nach Phuket beträgt in etwa 5½ Stunden und kostet rund 300 THB. Abfahrtszeit ist jeweils um 6.30 Uhr, 09.30 Uhr und 16.00 Uhr. Bitte beachten Sie, falls Sie sich für den letzten Abfahrtstermin entscheiden, dass Sie den Busbahnhof von Phuket erst um 21.30 Uhr erreichen werden, weshalb es empfehlenswert ist, seine Unterkunft im Voraus zu buchen und vielleicht auch für eine Nacht in Phuket Town zu bleiben, anstatt gleich im Anschluss weiter zu den Strandorten zu fahren.

Wer von Ranong aus nach Suratthani, Krabi, Phang Nga, Nakhon Si Thammarat Hat Yai oder zu weiteren Fahrtzielen reisen möchte, kann das jeweilige Ticket direkt am Busbahnhof von Ranong erwerben, der sich nur einen Kilometer außerhalb vom Stadtzentrum befindet und der mit den blauen Songthaews leicht zu erreichen ist.

Koh Phayam

Koh Phayam ist wirklich eine paradiesische Insel, auf die alle bekannten Stereotypen eines tropischen Paradieses unter Palmen zutreffen. Denn das kleine Inseljuwel besticht mit langen Sandstränden, kristallklarem blauem Wasser, einfach ausgestatteten Bungalows im typischen Thai-Style und über der ganzen Insel schwebt der Hauch eines heutzutage sehr selten gewordenen Zufluchtsorts.

Obwohl Koh Phayam eine der meistbesuchten Inseln in der Provinz Ranong ist, so fühlt sie sich trotzdem nie überfüllt an und die Chancen, dass Sie einen einsamen Strandabschnitt, ganz für sich allein finden, stehen außerordentlich gut. Zudem sind die schmalen Straßen der Insel Straßen autofrei, und Strom rund um die Uhr, ist ein Privileg, das nur den größeren Resorts auf der Insel vorbehalten ist. Trotzdem müssen Sie sich nicht vom Rest der Welt isoliert fühlen, denn viele Unterkünfte bieten eine Internetverbindung an, sodass Sie mit Ihrem Smartphone online gehen können.

Die unberührten Strände Koh Phayams stellen ohne Zweifel die Hauptattraktion der Insel dar. Dennoch sollten Sie das hügelige, dschungelbedeckte Landesinnere nicht vernachlässigen, das über ein großes Angebot an kurzen Wanderwegen verfügt und ideal für all die ist, die der Postkartenidylle Koh Phayams mit Sonne, Sand und Strand überdrüssig geworden sind. Da Koh Phayam rund 35 Kilometer weit vom Festland entfernt liegt, benötigen Sie für die Überfahrt mit dem Schnellboot rund, eine ¾ Stunde, während die Überfahrt mit der gewöhnlichen Fähre rund 2 Stunden beträgt. Überfahrten sind während des ganzen Jahres möglich, allerdings schließt ein Großteil der Bungalows während der Regenzeit von April bis Oktober.

Kommentare von Reisenden von einer Gesamtzahl an 1,812 Fahrgästen reisten auf dieser Route.

Die Anbieter, mit denen wir bei 12Go zusammenarbeiten, bieten drei verschiedene Arten von Service:

Billig, Schnell, Gut – aber meistens kann man nur zwei davon haben!
Billig & Schnell aber leider nicht gut (z.B. Busse zu/ von der Khao San Road, regionale öffentliche Busse oder Wägend er 3.Klasse im Zug)
Billig & Gut, dafür aber nicht schnell. (z.B. VIP Züge in Thailand)
Schnell & Gut aber nicht gerade billig (z.B. ein privater Limousinenservice, VIP24 Busses im Gegensatz zu den Expressbussen)

Man muss also eine Wahl treffen! Wir möchten an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, dass obwohl wir alle unsere Angebote regelmäßig überprüfen, wir doch hauptsächlich ein Marktplatz für verschiedene Reiseagenturen sind. Dies bedeutet, dass unser Fokus auf dem Verkauf von Tickets, sowie auf der Verfügbarkeit von Transportmitteln liegt. Ob sich in jedem Bus der Sitz ganz zurückklappen lässt, können wir leider nicht beeinflussen.

★★★☆☆ 17.11.2017 (bus VIP24, Niomit Tour) :
So war alles okay aber ein Sicherheitsgurt mit Knoten in der ersten Reihe geht gar nicht
★★★★☆ 06.11.2017 (bus VIP24, ChokeAnan Tour)
★★★★★ 05.11.2017 (bus VIP24, Niomit Tour)
★★★★☆ 20.08.2017 (avia Economy, Nok Air) :
Propeller, einfach, aber freundlich und gut.
★★★★★ 06.05.2017 (bus VIP24, Niomit Tour) :
Great trip: very confortable seats, ac good temperature, snacks and meal yummy - all in all: perfect service for the price. Would definitely recommend it!
★★★☆☆ 29.03.2017 (bus VIP24, Niomit Tour) :
Begleitung sprach kein Englisch bzw keine Durchsage auf Englisch. Würden in Ranong aus dem Schlaf in Eile aus dem Bus geschmissen!
★★★★☆ 11.03.2017 (bus VIP24, Niomit Tour) :
Haben online gebucht und alles hat gut geklappt. Der Bus und der Service waren o.k.
★★★★★ 10.03.2017 (bus VIP24, Niomit Tour) :
everything worked.
★★☆☆☆ 03.03.2017 (bus VIP, Niomit Tour) :
Der Vip-Bus hat unbequeme Schlafsitze,schlechte Stossdämpfer und fuhr nicht direkt durch nach Ranong, sondern blieb immer wieder stehen um Waren zu verladen.Trotzdem kamen wir überpünktlich in Ranong an.
★★★★☆ 19.02.2017 (bus VIP24, Niomit Tour)
★★★☆☆ 06.02.2017 (bus VIP24, Niomit Tour) :
+ good food, very nice people! - climate control too cold -- broken chair. Very Bad.
★★★★☆ 01.02.2017 (bus VIP, Niomit Tour)
★★★☆☆ 26.01.2017 (bus VIP24, Niomit Tour) :
Gut organisiert, aber ich bin schon in besseren Bussen gefahren. Die Sitze waren defekt,so auch die Lüftung. Meine bestand nur aus einem Loch und ich konnte sie nicht schließen und musste die Löcher mit Taschentücher stopfen. Die Klimaanlage war auf gefühlte -2 Grad eingestellt. Trotz Pulli,Jacke und langer Hose habe ich gefroren und konnte kaum schlafen. Der Stopp diente nur zum Verkauf von Süßwaren. Richtiges Essen gabs nicht wirklich und dafür hätte auch die Zeit nicht gereicht. Hab ich alles schon besser erlebt. Was mir bei jeder Fahrt bisher gefehlt hat,waren vegetarische Snacks.
Noch mehr Bewertungen finden Sie auf der englischen Seite.