50
Verfügbarkeit wird überprüft
Lade Reisedaten

Von Phnom Penh Olympic nach Bangkok mit Bus

01:00
Phnom Penh Olympic
14:30
Bangkok
13h 30m
Sofort 
05:00
Phnom Penh Olympic
19:00
Bangkok
14h
Sofort 
06:00
Phnom Penh Olympic
19:00
Bangkok
13h
Sofort 
07:00
Phnom Penh Olympic
20:00
Bangkok
13h
Sofort 
08:00
Phnom Penh Olympic
21:00
Bangkok
13h
Sofort 
20:00
Phnom Penh Olympic
14:00
Bangkok
18h
Sofort 
20:30
Phnom Penh Olympic
13:30
Bangkok
17h
Sofort 
21:15
Phnom Penh Olympic
14:15
Bangkok
17h
Sofort 
21:30
Phnom Penh Olympic
14:30
Bangkok
17h
Sofort 
21:45
Phnom Penh Olympic
14:45
Bangkok
17h
Sofort 
22:00
Phnom Penh Olympic
15:00
Bangkok
17h
Sofort 

Die Anreise von Phnom Penh nach Bangkok

Von Phnom Penh nach Bangkok

Die Strecke zwischen Phnom Penh und Bangkok kann entweder mit dem Bus oder mit dem Flugzeug zurückgelegt werden. Wegen all der Formalitäten an der Grenze dauert die Busfahrt jedoch ganze 13 Stunden, bei einer Strecke von nur 700km. Fliegen spart definitiv Zeit, ist aber mindestens doppelt so teuer. Es gibt praktischerweise jeden Tag dutzende Flüge zur Auswahl, es fährt aber jeden Tag nur ein Bus direkt nach Bangkok.

Von Phnom Penh nach Bangkok mit dem Bus

Die direkte Busverbindung zwischen Phnom Penh und Bangkok gibt es seit Februar 2013. Seit damals wurde der Abfahrtsplan mehrmals geändert und inzwischen fährt der Bus -gottseidank- nicht mehr nachts ab. Der Bus fährt jetzt um 6 Uhr morgens von Preah Ang Non (102 Street) los. Einfach nach dem blauen Schild mit der Aufschrift ´Rith Mony Transport Co` Ausschau halten. Dieser Bus kommt um 7 Uhr abends in Bangkok an. Das Ticket kostet ca. 35 USD (THB1150, 30€)

Normalerweise wird dieser Bus ein großer Reisebus mit weichen Sitzen, zurückklappbaren Lehnen und geringer Beinfreiheit sein. Die Klimaanlage ist oft auf Eiseskälte reguliert, aber dafür gibt es Toiletten an Bord. Außerdem wird oft genug angehalten, für eine Pinkelpause oder um den Knabbervorrat aufzufüllen. Einige Snacks, eine Flasche Wasser und ein Mittagessen aus Reis und Curry bekommt man im Bus, so dass der größte Hunger auf jeden Fall gestillt ist.

Meistens ist es relativ unkompliziert Kambodscha zu verlassen und nach Thailand einzureisen. Die einzige Verzögerung kommt von den langen Schlangen, die am Grenzübergang Poipet–Aranyaprathet leider üblich sind. Reisende aus den meisten Ländern bekommen ihren Stempel für 15- oder 30-tägigen Aufenthalt, sobald sie nach Thailand eingereist sind. Checke einfach vorab, ob das auch für dich zutrifft.

Die direkte Busverbindung von Phnom Penh nach Bangkok bringt dich natürlich schneller von Kambodscha nach Thailand, als wenn du mehrere einzelne Busfahrten verbindest. Es kann aber trotzdem eine gute Idee sein, die lange Fahrt in mehrere Etappen zu unterteilen, um sie etwas weniger anstrengend zu machen. Es fahren zum Beispiel mehrere Busse täglich von Phnom Penh nach Poipet an der Grenze zu Thailand. Diese Busfahrt dauert ca. 7 bis 8 Stunden und kostet zwischen USD11 und USD16 (10-15€). Am besten fährt man vor 11Uhr morgens in Phnom Penh los, um nicht zu riskieren, zu spät am Grenzübergang anzukommen, und in Poipet übernachten zu müssen.

Wenn du auf der thailändischen Seite bist, kannst du es bei der Bushaltestelle am Rong Kluea market versuchen, anstatt direkt zur zentralen Busstation im Stadtzentrum zu gehen. Du findest sie direkt hinter dem Thai immigration office. Von dort fahren mehrere Buse direkt zum Ekkamai bus terminal in Bangkok. Ein Ticket für die vierstündige Fahrt kostet THB240 (6€). Es könnte schwierig werden, direkt im nächsten Bus einen Sitzplatz zu bekommen, aber mit ein wenig Geduld, bist du schon bald auf dem Weg nach Bangkok. Die andere Alternative ist, ein Tuk Tuk zum Bahnhof zu nehmen und dann mit dem Zug nach Bangkok weiter zu fahren.

Flüge von Phnom Penh nach Bangkok

Wie schon gesagt, ist das Fliegen zweifellos der schnellere und bequemere Weg, um von Phnom Penh nach Bangkok zu kommen. Die Flüge dauern nur ca. 1 Stunde 20 Minuten und können an beiden Flughafen in Bangkok landen. Der einzige Nachteil ist leider der Preis.

Im Moment ist AirAsia der einzige Billig-Flieger, der diese Flüge anbietet. Wenn es nicht gerade günstige Sonderangebote gibt, kostet ein Ticket USD60 (54€) und mehr. Wenn man dann noch Gepäck, Mahlzeiten und Sitzplatzwahl dazu bucht, zahlt man am Ende locker 100€. AirAsia fliegt Bangkoks zweiten Flughafen Don Mueang an. Um vom Flughafen in die Innenstadt zu kommen, nimmt man am besten die Shuttle Busse A1 und A2 zu Morchit BTS beziehungsweise Victory Monument für THB30. Der A2 Shuttle hält unterwegs an Saphan Kwai BTS, Ari BTS und Sanam Pao BTS. A1 ist besonders hilfreich, wenn man vorhat, von Bangkok mit dem Bus weiter in den Norden oder Nordosten zu reisen.

Wenn du lieber am Suvarnabhumi Flughafen ankommen willst, hast du die Wahl zwischen Thai Airways und Bangkok Air. Leider ist keine der beiden wirklich günstig, ein Ticket macht dich ca. USD200 (180€) ärmer. Immerhin sind hier Gepäck und Mahlzeiten inklusive.

Achtung Viele Busunternehmen bieten auch einen direkten Transfer vom Suvarnabhumi Flughafen zu den beliebtesten Touristenzielen an. Es werden, zum Beispiel, Pattaya, Huahin oder Koh Chang angefahren.

Warum nach Bangkok reisen?

Es gibt wohl kaum eine andere asiatische Hauptstadt, in der jüngster Fortschritt und traditioneller Lebensstil gleichermaßen gut miteinander harmonieren wie in Bangkok. Eine Stadt, in der auf der einen Seite riesige Wolkenkratzer in den Himmel ragen und in der sich schicke Einkaufszentren befinden, in denen sich die Ladengeschäfte der Topmarken aneinanderreihen, und die auf der anderen Seite von goldenen Tempeln geschmückt wird, und in der lebhafte Straßenmärkte den Duft von leckerem, scharfen Essen verströmen. Eine Stadt, in welcher ein hochmoderner Skytrain in luftiger Höhe über die Straßen hinwegschießt, sich schwerfällige Fähren durch das schlammige Wasser des Chao Phraya Flusses mühen, und sich die vielen rosafarbigen, gelben und grünen Taxis auf magische Art und Weise durch das unglaubliche Straßen- und Kreuzungswirrwarr schlängeln.

Wie schon vor Jahrhunderten fangen die Tempeltürme des Wat Arun die ersten Strahlen des Sonnenaufgangs über der Hauptstadt ein und bringen die glitzernden Pagoden des Wat Phra Keo zum Leuchten. Streng dreinblickende, gigantisch große Yaks bewachen die Hauptstadt, während sich die Bangkoker Gesellschaft und die Gäste des „Land des Lächelns“ gleichermaßen den kulinarischen Genüssen, der Arbeit, Partys oder einem Picknick auf den schwindelerregenden Dachterrassen hingeben. Und es ist schön, zu sehen, dass weder Stahl noch Beton, die Oberhand über grüne Parks und Plätze gewonnen haben, und die altmodischen Khlongs, die heutzutage von breiten und modernen Durchgangsstraßen umgeben sind, noch an die guten alten Zeiten erinnern.

Von A nach B kommen in Bangkok

Im Vergleich zu den meisten anderen Städten in Südostasien, ist es in Bangkok für Besucher einfach, von A nach B zu kommen. Natürlich sind da die obligatorischen Staus während der rush hour, aber ansonsten sind Taxis eine super Möglichkeit sich innerhalb der Stadt zu bewegen. Sie sind bunt und einfach überall zu finden. Die günstigen Fahrtpreise stehen entweder aussen auf den Fensterscheiben oder auf einem Schild im Auto. Die Taxifahrer schalten meist automatisch ihr Taxameter an. Sie fahren einen nur etwas widerwillig zu nahe gelegenen Zielen, sobald die Strecke aber etwas länger ist, ist es absolut kein Problem.

Neben den Autos gibt es außerdem die sogenannten motorbike taxis, die eine praktische Alternative gerade für kurze Strecken sind.

Um dem Verkehrschaos komplett zu entgehen, kannst du den BTS, den sogenannten Skytrain nehmen. Dieser Zug ist nicht nur ein sehr effizientes Fortbewegungsmittel, sondern bietet auch an vielen Stellen eine tolle Aussicht von oben auf die Stadt. Vor allem für die Gegend Sukhumvit bietet sich der Skytrain an. Tickets für eine einfache Fahrt bekommt man für THB15 bis THB42.

Die U-Bahn MRT hat im Moment nur zwei Linien, aber vier weitere sollen zwischen 2021 und 2025 gebaut werden. Die blaue Line fährt über die Station Hua Lamphong und die lila Linie ist gut, wenn man nach Thonburi fahren möchte. Einfache Fahrten bezahlt man mit speziellen Wertmarken, die man an den jeweiligen Stationen bekommt.

Public buses sind günstig und fahren quasi überall hin in Bangkok. Auf der offiziellen website von Bangkok Transit kann man das Streckennetz einsehen und leicht seinen Weg durch die Stadt finden.

Last but not least gibt es noch die river boats, die den Chao Phraya Fluss und die Bangkok Khlongs entlangfahren. Auf den Schiffen kann man super dem Verkehr auf der Strasse entgehen und total unkompliziert zu den meisten Attraktionen in Bangkok, wie dem Royal Palace, Wat Phra Kaew, Wat Pho und Wat Arun gelangen. Eine Fahrkarte bekommt man ab THB12 (40 cent), je nach Linie. Die Fähre quer über den Fluss zu Wat Arun kostet THB5.

Wo kann man übernachten in Bangkok

In den weitläufigen Vierteln Bangkoks ist es wirklich leicht verloren zu gehen und den Überblick über das schier endlos große Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten zu verlieren. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, sich zuerst darüber im Klaren zu sein, wie viel man für eine Unterkunft ausgeben möchte und welche Dinge auf der eigenen Unternehmungsliste stehen.

Das Lieblingsviertel aller Backpacker ist auf jeden Fall die Khao San Road und deren Straßen in der näheren Umgebung, wie zum Beispiel die Soi Rambuttri, Soi Phra Atit und Soi Samsen, in denen es ein umfangreiches Angebot an Unterkunftsmöglichkeiten in der Hauptstadt gibt, und die sich alle miteinander auf die Belange ihrer Gäste spezialisiert haben. Chinatown, das auch als Yaowarat bekannt ist, verfügt über einen unendlichen Reiz, der jeden Besucher der Stadt in seinen Bann zieht und besticht zudem mit seinen Unterkünften zu einem recht angenehmen Preis. Im Bereich der Silom Road und der unteren Sukhumvit Road haben sich viele Mittelklassehotels angesiedelt, von denen man die Haltestellen der BTS fußläufig erreichen kann. Shoppingbegeisterte sollten sich in Richtung Siam begeben und sich dabei aber darüber im Klaren sein, für ein einfaches Zimmer nicht weniger als 2.000 THB pro Nacht zahlen zu müssen.
Stimmungsvolle Luxusunterkünfte mit Blick auf den Fluss finden Sie im Bereich von Thanon Charoen Krung und es lohnt sich durchaus einen Blick auf das Angebot zu werfen, da es hin und wieder ein Schnäppchen zu machen gibt.

Was tun in Bangkok

Leider reicht die Zeit in Bangkok fast nie aus, um die ganze Stadt mit ihren nahezu unendlich vielen Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Ausgehmöglichkeiten in nur kurzer Zeit zu erkunden. Natürlich hat Bangkok für jedermann etwas zu bieten, aber ein Besuch der thailändischen Hauptstadt ist keinesfalls ohne die Besichtigung einer der nachfolgenden Sehenswürdigkeiten oder einer der nachfolgend genannten Unternehmungen wirklich komplettiert:

  1. Besichtigen Sie den Grand Palace und den Wat Phra Keo, der den wohl am meist verehrtesten Buddha im ganzen Land beherbergt.

  2. Genießen Sie eine himmlische Massage im Wat Pho, ein Ort, der gleichzeitig die Landesgeschäftsstelle zur Erhaltung der thailändischen Medizin beheimatet.

  3. Ordern Sie einen Drink in einer der glamourösen Dachterrassenbars mit ihren dementsprechend illustren Gästen, von wo aus Sie einen hervorragenden Ausblick über die Stadt haben.

  4. Unternehmen Sie eine Bootsfahrt in einem der Boote, die entlang des Chao Phraya Flusses fahren, in denen die Passagiere dicht an dicht sitzen, und lassen sich das Wasser ins Gesicht spritzen.

  5. Besuchen den verrückten Chatuchak Wochenendmarkt mit seinen engen und gewundenen Gängen, auf dem es eine Unmenge an Souvenirs, billigen Kleidungsstücken, exotischen Tieren und ortsansässige Designer gibt, die ihre neuesten Kreationen vorstellen.

  6. Legen Sie einen entspannten Nachmittag im „Jim Thompson House“ ein, das eine grüne Oase der Ruhe und Erholung seitlich eines der Khlongs ist.

  7. Wagen Sie den anstrengenden Aufstieg auf einen der höchsten Tempel, den „Wat Arun“ oder begeben sich auf die Spitze des „Golden Mountain“.

  8. Oder genießen Sie eine Fahrt im „Skytrain“ und schauen sich die Stadt aus der Vogelperspektive an.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in Bangkok! Entspannen Sie sich und genießen Ihren Aufenthalt, von dem wir wissen, dass er Ihnen gefallen wird.

Die Weiterreise von Bangkok

Als Hauptstadt des Landes ist Bangkok ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Alle Zugstrecken Thailands beginnen in Hua Lamphong, Bangkoks wichtigstem Bahnhof. Die zwei größten Busbahnhöfe Bangkoks sind der „Northern bus terminal“ Morchit (für alle nördlichen und nordöstlichen Ziele) und der „Southern bus terminal“ Sai Tai Mai (für alle südlichen Reiseziele). Die beliebtesten Reiserouten von Bangkok aus sind, zum Beispiel, die ehemalige Lanna Hauptstadt Chiang Mai im Norden, sowie eine Vielzahl von wunderschönen Urlaubsorten an der Andanam Küste. Phuket, Krabi und das berühmte Inseltrio an der Golfküste Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao ziehen besonders viele Reisende an.

Populäre Routen in Kambodscha